Berchtold Holzbau Logo

Ellensohn – Gerüstbau, Verputze, Wärmedämmung, Götzis

„S Einfache ischt hüt oft scho verlora ganga. Bei Berchtold Holzbau ischt des ned so.“ – Michael Ellensohn & Jens Ellensohn
Michael Ellensohn & Jens Ellensohn von Ellensohn – Gerüstbau, Verputze, Wärmedämmung in Götzis

Berchtold Holzbau über Ellensohn Gerüstbau

Die Firma Ellensohn ist laufend gewachsen, aber immer ein klassischer Familienbetrieb geblieben: Die Entscheidungen fallen im Haus, was ansteht wird gemacht. Kennengelernt haben wir uns auf der Suche nach einem neuen Verputzer und inzwischen ist das Ellensohn-Team für uns zum geschätzten Partner für Gerüste und Verputzarbeiten geworden.

Ihr seid hier im Rheintal zuhause. Wo liegt euer Fokus?

Michael: Unser Fokus liegt auf Vorarlberg, hin und wieder gehen wir auch nach Tirol. Teilweise stehen unsere Gerüste bei bis zu 200 Objekten gleichzeitig. Inzwischen sind es immer öfter Umbauten, weil die Grundstückspreise entsprechend hoch sind. Aufstocken kommt immer mehr.

Wie ist die Zusammenarbeit mit Berchtold Holzbau entstanden?

Michael: Das war wahrscheinlich vor meiner Zeit, oder?

Jens (springt ein): Das muss so 6–8 Jahre her sein. Übers Verputzen sind wir ins Gespräch gekommen und von da an hat sich alles weiterentwickelt. Mittlerweile machen wir viel zusammen, Umbauten, Neubauten, Sanierungen. Wir schauen die Baustellen zusammen an und dann machen alle das, was für den Kunden das Sinnvollste, das Nützlichste ist.

Was macht die Zusammenarbeit für euch als Partnerbetrieb aus?

Jens: Seit wir zusammenarbeiten, haben sich die Partnerbetriebe nie geändert. Wenn’s funktioniert und das, was man macht, Händ’ und Füaß’ hat, sind beide Seiten treu. Es gibt eine Vertrauensbasis und es ist schön, wenn man die heutzutage noch hat.

Wie läuft so eine eingespielte Koordination ab?

Jens: Die Organisation der Gewerke liegt bei Berchtold Holzbau und gibt uns viel Vorlauf für die Planung. Wir wissen genau, in welcher Woche was kommt, darum können wir aufwarten und darum funktioniert der Hausbau auch so gut. Michael: Das Einfache ist heutzutage oft schon verloren gegangen. Bei Berchtold Holzbau ist das nicht so. Ich frag im Jänner an, bei welchen Häusern wir das Gerüst bauen und wo wir auch das Verputzen übernehmen, damit wir planen können. Ich sag immer: So wie man’s früher schon gemacht hat. Es reicht ein Anruf. Auch die Bauleiter sind komot, man kann miteinander reden und es entstehen auch Freundschaften aus so langjährigem Zusammenarbeiten. Das ist das Schöne.

Sagen Sie Hallo. Wir freuen uns auf Sie.