Berchtold Holzbau Logo

Holzhaus Add On,
Projekt 32

Zubau M / A–Dornbirn
Architekt: DI Bernardo Bader, Bregenz

Im Detail

In einheitlicher Formsprache

Durch das einheitliche Erscheinungsbild scheint es fast so, als wäre der Neubau schon immer da gewesen. Er drängt sich weder auf, noch fällt er auf.
Stattdessen hält er sich dezent im Hintergrund und fügt sich in das Gesamtbild ein. Das liegt daran, dass er in genau derselben Formsprache des Bestandes geplant und umgesetzt wurde. Sogar die alten Ziegel wurden während des Umbaus beiseite gelegt und für das neue Dach wiederverwendet. Zum Garten hin öffnet sich das Haus mit etagenhohen Fenstern und Schiebetüren, mit denen die Bewohner nach Belieben die Natur ins Haus holen oder die Ungestörtheit im Inneren genießen können. So entstand zudem eine interessante Sichtbeziehung zwischen Ess- und Wohnbereich und Terrasse und Garten.

Im Überblick

Anfrage

Sie überlegen ein Holzhaus zu bauen? Kommen wir ins Gespräch! Wir freuen uns auf Sie.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Sagen Sie Hallo. Wir freuen uns auf Sie.